Individuelle Gesundheits­leistungen

Neben den von den Krankenkassen übernommenen Leistungen bieten wir unseren Patientinnen folgende individuelle Gesundheitsleistungen an. Diese sind medizinisch sinnvoll, werden aber von den Krankenkassen nicht übernommen.

  • Vaginale Ultraschall­untersuchung  
    ergänzend zur Tastuntersuchung zur Erkennung nicht tastbarer Veränderungen im kleinen Becken, der Gebärmutter und der Eierstöcke
  • Ultraschall­untersuchung der Brustdrüse
    ergänzend zur Tastunter­suchung zur Erkennung nicht tastbarer Veränderungen der Brust
  • HPV-Test (Humanes-Papilloma-Virus) vor dem 35. Lebensjahr
    Das Risiko einer Gebärmutterhalskrebserkrankung ist mit dem HPV-Test frühzeitiger erkennbar als nur mit einem PAP-Abstrich.
  • Immunologischer Stuhltest (vor dem 50. Lebensjahr)
    Hiermit lassen sich Darmkrebs / Polypen frühzeitig erkennen
  • Untersuchung auf sexuell übertragbare Infektionen (STD)
    Dabei wird ein Abstrich vom Gebärmutterhals oder der Urin auf folgende Infektionen untersucht: Chlamydia trachomachtis, Gonokokken, Ureaplasma urealyticum/parvum, Mykoplasma hominis, Trichomonas vaginalis, Herpes-simplex-Virus (HSV Typ 1 / 2) und Treponema pallidum
  • Schwangerschaftstest aus dem Urin
  • Blutabnahme und Hormon­untersuchung, z.B. bei Kinderwunsch, Wechseljahresbeschwerden, Haarausfall, HIV-Test

MFA gesucht

Zur Verstärkung unseres Praxisteams suchen wir eine MFA (w/m/d) ab März 2023.